The Proposition - Tödliches Angebot (2005)

Originaltitel: The Proposition

Land: Australien, Großbritannien

Genre: Western, Crime, Drama

Regie: John Hillcoat

Darsteller: Guy Pearce, Danny Huston, Emily Watson, Ray Winstone, David Wenham, John Hurt

Inhalt

Ein Anti-Western aus dem australischen Outback: Dort kommt es 1880 zu einem wilden Feuergefecht zwischen Polizeitruppen und einer Bande von Busch-Reitern. Charlie Burns (Guy Pearce) und sein Bruder Mikey (Richard Wilson) werden im Verlauf der Schießerei von Captain Stanley (Ray Winstone) festgenommen. Der britische Offizier macht den beiden Männern ein Angebot. (Quelle: www.filmstarts.de)

Rezension

Es gibt nicht viele Filme, die es schaffen, dass man sich fühlt, als wäre man gerade selbst in der dargestellten geschichtlichen Epoche, als würde man die Hitze der Sonne tatsächlich spüren und den Sand förmlich schmecken. "The Proposition" vermittelt einem dieses Erlebnis. Man wird Teil dieser troslosen, unbarmherzlichen Zeit und fast dankbar, dass man diese nach Abschalten des Fernsehers wieder verlassen kann. Aber gerade dieser unverschleierte Umgang mit den desillusionierenden Bildern voller Härte und Gnadenlosigkeit macht das Werk so besonders. Es ist unangepasstes Kino, das sich unglaublich positiv vom sterilen Mainstream abhebt und genau dadurch besonders fesselt. Eben so wie Australien selbst, das Enstehungsland des Films. Guy Pearce gehört spätestens nach seinem Auftritt hier längst zu meinen Lieblingsdarstellern. Er findet in seinem Spiel die perfekte Balance zwischen kaltblütigem Bandit und liebendem Bruder.

 

Fazit: Knallhart und staubtrocken präseniert John Hillcoat einen erstklassiges Filmerlebnis, das seinen bildgewaltigen Beitrag dazu leistet, das eingestaubte Western-Genre wiederzubeleben.

Bewertung

Film Blog Viereckige Augen Bewertung
Film Blog Viereckige Augen Bewertung