Lion - Der lange Weg nach Hause (2016)

Originaltitel: Lion

Land: Australien, USA, Großbritannien

Genre: Drama, Biografie

Regie: Garth Davis

Darsteller: Dev Patel, Sunny Pawar, Rooney Mara, Nicole Kidman, David Wenham, Deepti Naval

Inhalt

Mit fünf Jahren wird der kleine indische Junge Saroo (Sunny Pawar) von seiner Familie getrennt, woraufhin er sich schließlich tausende Meilen von Zuhause entfernt und verwahrlost in Kalkutta wiederfindet. Nach dieser beschwerlichen Odyssee nehmen ihn Sue (Nicole Kidman) und John Brierley (David Wenham) auf, ein wohlhabendes australisches Ehepaar, das ihn in ihrer Heimat wie seinen eigenen Sohn aufzieht. Doch seine Wurzeln hat Saroo nie vergessen und so macht er sich als junger Mann (Dev Patel) mit Hilfe seiner trüben Erinnerungen und Google Earth auf die Suche nach seiner wahren Mutter. Während seiner Reise in die eigene Vergangenheit hofft er endlich auf jenes Dorf zu treffen, das sich mit seinen Erinnerungen ans Vergangene deckt. (Quelle: www.filmstarts.de)

Rezension

Meine Erwartungen an den Film waren aufgrund der zahlreichen positiven Kritiken in der Fachpresse und den vielen Oscar-Nominierungen relativ groß. Dazu kommt noch, dass mich Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen, besonders interessieren. Ich kann sagen, dass ich in keinster Weise enttäuscht wurde. Das Werk von Garth Davis lebt von seiner mitreißenden Geschichte, den ausgewogen platzierten emotionalen Momenten und den fabelhaften Akteuren. Allen voran Sunny Pawar, der den jungen Saroo spielt. Seine Leinwandpräsenz ist schlichtweg atemberaubend und zieht einen direkt in seinen Bann. Man sollte sich den Film unbedingt in der Originalsprache anschauen, da die schicksalhafte Reise von Saroo so noch authentischer und eindringlicher wird.

 

Fazit: "Lion" entführt den Zuschauer in eine andere Welt, bewegt und unterhält gleichermaßen und gehört definitiv zu den besten Filmen des Jahres,

Bewertung

Film Blog Viereckige Augen Bewertung
Film Blog Viereckige Augen Bewertung