Hacksaw Ridge - Die Entscheidung (2016)

Originaltitel: Hacksaw Ridge

Land: Australien, USA

Genre: Krieg, Drama, Biografie

Regie: Mel Gibson

Darsteller:  Andrew Garfield, Teresa Palmer, Hugo Weaving, Sam Worthington, Vince Vaughn

Inhalt

Der junge Desmond T. Doss (Andrew Garfield) wächst im US-Bundesstaat Virginia als ergebener Christ mit einem strengen Moralkodex auf. Als eines Tages sein Vater Tom (Hugo Weaving), Kriegsveteran und Trinker, im Streit seine Mutter Bertha (Rachel Griffiths) bedroht, greift Desmond zur Waffe und bringt ihn dazu, aufzuhören. Desmond schwört sich daraufhin, nie wieder eine Waffe auch nur anzurühren. Doch als sich sein Bruder Hal (Nathaniel Buzolic) nach dem Angriff der Japaner auf Pearl Harbor zum Kriegsdienst meldet, folgt ihm Desmond kurze Zeit später. Weil er aber weiterhin darauf beharrt, keine Waffe anzufassen, machen es ihm seine Vorgesetzten Captain Glover (Sam Worthington) und Sgt. Howell (Vince Vaughn), sowie seine Kameraden wie der harte Smitty (Luke Bracey) extrem schwer in der Ausbildung. An der Front gegen die Japaner wendet sich jedoch das Blatt: Während die Kugeln an ihnen vorbeischwirren und immer mehr Verluste zu vermelden sind, wächst Desmond über sich hinaus und rettet einem Verwundeten nach dem anderen das Leben – noch immer ohne eine Waffe zu tragen. (Quelle: www.filmstarts.de)

Rezension

Emotional packende Geschichten, die zudem noch auf wahren Begebenheiten beruhen, reißen einen oftmals besonders mit. Und genau das schafft Mel Gibsons's "Hacksaw Ridge" auf sehr hohem Niveau. Maßgeblich hierfür sind die kraftvoll umgesetzten Gefechtszenen, die wirklich den Atem stocken lassen und von ihrer Intensität fast an "Der Soldat James Ryan" heranreichen. Tipp: Man sollte den Film in der Originalsprache genießen, da Andrew Garfield sich in seiner Darstellung wirklich sehr nah am echten Desmond T. Doss orientiert. Besonders hervorzuheben sind hier noch seine beiden Kollegen Teresa Palmer und Hugo Weaving, die beide eine wirklich tolle Vorstellung abliefern und dem Werk so die nötige emotionale Tiefe verleihen.

 

Fazit: Packend inszeniert kann dieses Kriegsepos auf voller Länge überzeugen. Dies ist besonders den virtuos umgesetzen Schlachtszenen und den hervorragenden Schauspielern zu verdanken.

Bewertung

Film Blog Viereckige Augen Bewertung
Film Blog Viereckige Augen Bewertung